Versandkostenfrei ab 50 Euro

How to pickle

Gemüse einlegen leicht gemacht

Ob Mautner Markhof Apfelessig Barrique, Kräuteressig mit frischem Thymian, Essig mit Zitrone und Limette - deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Einlegeaufguss noch heiß in die Gläser mit dem Gemüse füllen.

Gemüse einlegen ist kinderleicht und geht schnell von der Hand. Du benötigst lediglich saubere Gläser und Verschlüsse, Essig, Gewürze oder Kräuter sowie frisches Gemüse. In diesem Leitfaden möchten wir dir zeigen, wie mühelos das Einlegen funktioniert und dich gleichzeitig mit kreativen Rezepten inspirieren.

Schritt 1 Gläser und Deckel sterilisieren

Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Lasse die Gläser und Deckel für 10 Minuten im kochenden Wasser. Anschließend nimm den Topf vom Herd, gieße das Wasser ab und lasse die Gläser abkühlen. Alternativ kannst du die Gläser für 10 Minuten in einen auf 100 °C vorgeheizten Ofen geben.

Wichtig: Berühre die Innenseiten der Gläser und Deckel nicht mehr mit den Händen, da dadurch Keime in die Gläser gelangen könnten. Du kannst die Gläser stattdessen mit einem sauberen Geschirrtuch anfassen und bereitstellen.

Schritt 2: Waschen und Schneiden des Gemüses

Wasche das Gemüse gründlich und schneide es in die gewünschte Form. Fast alle Gemüsesorten eignen sich zum Einlegen.
Achte darauf, möglichst frisches Gemüse zu verwenden und faulige oder weiche Stellen herauszuschneiden. Das Gemüse muss sauber sein, und es sollten keine Erdreste zurückbleiben, da Keime in der Erde die Haltbarkeit beeinträchtigen können (insbesondere bei Pilzen).

Du kannst das Gemüse in Streifen, Scheiben, Sticks oder sogar Spiralnudeln schneiden – sei kreativ!

Tipp: Wenn du Gemüse im Ganzen einlegst (z. B. Cocktailtomaten oder Mini-Gurken), ritze die Haut etwas an, damit der Essigaufguss und die Aromen besser eindringen können. Fülle das geschnittene Gemüse in die vorbereiteten Gläser und gib Kräuter wie Thymian, Lorbeer, Estragon oder Rosmarin hinzu. Achte darauf, dass die Gläser nur zu etwa zwei Dritteln gefüllt sind, da der restliche Platz für den Einlegeaufguss benötigt wird.

Schritt 3: Zubereiten des Einlegeaufgusses

Für den Einlegeaufguss gibt es verschiedene Rezepte. Das einfachste besteht aus einer Mischung von 1 Teil Hesperiden Essig von Mautner Markhof und 2 Teilen Wasser.

Würze die Mischung mit einem Teelöffel Salz und einem Teelöffel Zucker und koche sie auf. Fülle den heißen Einlegeaufguss (ca. 80 °C) in die Gläser mit dem Gemüse und verschließe die Gläser.

Schritt 4: Abkühlen und Lagern der Gläser

Die abgekühlten Gläser sollten an einem dunklen, trockenen und nicht zu warmen Ort gelagert werden.

So bleiben sie mindestens 6 Monate haltbar. Sobald ein Glas geöffnet wurde, sollte es im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Schritt 5: Genießen

Nach etwa 2 Wochen ist das eingelegte Gemüse vollständig durchgezogen und entfaltet sein volles Aroma. Du kannst es vielseitig verwenden: als Beilage zu einer Jause, als Topping für Salate, als Würze in Burgern und anderen Gerichten oder sogar als Antipasti.

Hier findest du das Grundrezept für eingelegtes Gemüse. 

In Kooperation mit Mautner Markhof

Fotos: Mautner Markhof

Weitere Tipps und Tricks: