Versandkostenfrei ab 50 Euro

Gazpacho

kalte Gemüsesuppe

Unser Tipp

Gut dazu passen Croutons und kleingeschnittenes Gemüse.

Zutaten

Vorschlag: Multi-Flasche á 500 ml bzw. Flasche á 250 ml

3 Scheiben Toastbrot

1 kg Tomaten (reif)

1 rote Paprikaschote

2 Knoblauchzehen

1 TL Gemüsebrühe (Instant) plus 3 EL heißes Wasser oder eingekochte Brühe

4 EL Olivenöl

3 EL Rotwein-Essig

Salz

Pfeffer 

2 Zwiebeln

1 kleine grüne Paprikaschote

1/2 Salatgurke 

1 Prise Zucker

einige Spritzer Zitronensaft

1/2 Bund Basilikum

Zubereitung

Die kalte Gemüsesuppe, die ursprünglich aus Spanien stammt, eignet sich auch perfekt als Lunch to Go. 

Entrinde erst das Toastbrot und weiche die Scheiben in kaltem Wasser ein.
Wasche die Tomaten, ritze sie kreuzweise ein und lasse sie in einer Schüssel mit gekochtem Wasser ca. 1-2 Minuten brühen. Abschrecken und die Haut mit einem kleinen Küchenmesser abziehen.
Halbiere die Tomaten und schneide den Strunk keilförmig heraus. 

Putze, wasche und würfle die rote Paprikaschote fein.  Anschließend schäle den Knoblauch. Drücke das Toastbrot mit den Händen aus.

Lege 150 g Tomaten und 1 EL Paprikastücke beiseite, den Rest zusammen mit dem Knoblauch und Brot glatt pürieren. 

Löse die Brühe in 3 EL heißem Wasser auf. Falls du eine eingekochte Brühe auf Vorrat hast, kannst du auch diese verwenden. 
2 EL Olivenöl und Essig in das Püree rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. ca. 4 Stunden (oder über Nacht) kalt stellen.

Schäle die Zwiebeln und würfle sie sehr fein. Putze und wasche die grüne Paprikaschote und die Gurke und würfle sie ebenfalls sehr fein.
Viertle die übrigen Tomaten, entkerne sie und würfle sie fein. Nun alles der Suppe hinzufügen.
Schmecke die Suppe mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft ab.

Wasche das Basilikum, schüttle es trocken und zupfe die Blätter von den Stielen, anschließend fein schneiden und drüberstreuen.

Im Kühlschrank hält sich dein Gazpacho ca. 3 Tage.