Versandkostenfrei ab 50 Euro

Fitness-Salat

mit Putenstreifen oder vegetarisch

Unser Tipp

Perfekt auch als leicht bekömmliches Lunch-to-go.

In diesem Fall leere die Marinade erst bei Verzehr über den Salat. 

Die Marinade kannst du in ein kleineres Glas geben, dieses gut verschließen und auf den Salat ins große Glas legen.

Zutaten

Rezept für 2 Gläser á 580 ml
ggf. plus je ein Glas á 80 ml (für die Marinade, bei Lunch-to-go)

50 g Sojabohnen

50 g Karotten

50 g Stangensellerie

1/2 kleine rote Zwiebel

80 g Endiviensalat

80 g Radicchio

50 g Sojasprossen

1 EL Öl nach deiner Wahl (Rapsöl, Maiskeimöl, etc.)

1 TL gehackte Petersilie

optional:

200 g Putenbrust 

Marinade

80 g Joghurt

1/2 Tasse gehackte Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Thymian)

Salz, Pfeffer

5 g Salatkräuter

Zubereitung

Du kannst den Salat je nach Lust und Laune variieren - schmeckt mit und auch ohne Putenbrust hervorragend.

Für den Salat überkoche erst die Sojabohnen in Salzwasser, anschließend seihe und schrecke sie ab und lasse sie abtropfen.

Schäle die Karotten, den Stangensellerie und die Zwiebel. Die Karotten und den Stangensellerie schneide in dünne Streifen, den Zwiebel in dünne Scheiben. Putze die Sojasprossen. Dann putze, zerpflücke und wasche den Radicchio- sowie den Endiviensalat.

Wenn du eine Putenbrust in deinem Salat haben möchtest, schneide nun diese, salze, pfeffere sie und brate sie im Öl an. Anschließend aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Marinade

Verrühre das Joghurt mit den gehackten Kräutern, dem Salz und dem frisch gemahlenen Pfeffer, füge ev. noch Salatkräuter hinzu und abschließend noch 1 EL Wasser.

Vermische die Karotten, den Stangensellerie, die Zwiebeln, sowie die Sojabohnen- und -sprossen. Nun füge etwas Salz und Pfeffer, sowie die Petersilie und die Marinade hinzu. Nachdem du alles gut vermischt hast, hebe den Radicchio- und Endiviensalat unter. 

Wenn du nicht so sehr auf Kalorien achtest, kannst du dazu ein Ciabatta, Naan oder Baguette essen ;-)

Guten Appetit!