Versandkostenfrei ab 50 Euro

DIY Kerze im Glas

Gib deinen Kerzenresten eine Chance in neuem Glanz zu erstrahlen

Unser Tipp

Kerzen aus Bienenwachs sind zweifelsfrei die umweltfreundlichste Variante, insbesondere, wenn das Wachs aus einer Bio-Imkerei stammt.

Aber auch das Recyclen von Kerzenresten ist eine nachhaltige Variante.

Das benötigst du

Für eine Kerze mit einem Volumen von 100 ml brauchst du 100 g Wachs. Je größer die Kerze werden soll, desto dicker sollte auch der Docht sein.

Alte Kerzenreste oder Kerzenwachs
(z.B. Künstlerbedarf, Hobbyshop, etc.)

Fertig gewachste Kerzendochte mit Metallfuß
(z.B. Künstlerbedarf, Hobbyshop, etc.)

Einmachgläser, z.B. á 106 ml, á195 ml, etc.

Wäscheklammer oder Zahnstocher (zur Stabilisierung des Kerzendochts)

Topf mit Wasser

Konservendose zum Wachs schmelzen

Holzstab zum Umrühren

Wachspastillen, Pigmentpulver, Wachsmalstift/-blöcke oder bunte Kerzenreste

optional: Duftöl für Kerzen (z.B. Bastelshop, Amazon)

Anleitung

        Ein hübsches Geschenk, das Freude zu allen möglichen Gegebenheiten bereitet. 

Einen vorgewachsten Docht (wenn möglich mit Metallfuss) kannst du direkt in der Mitte des Einmachglases einhängen. Falls vorhanden den Metallfuß mit einem Tropfen Wachs am Glasboden ankleben. Docht in der Glasmitte gerade halten und mittels Wäscheklammer oder eines quer aufliegenden Zahnstochers fixieren. Der Kerzendocht muss jedenfalls senkrecht in der Form platziert sein.

Die Wachs- und Kerzenreste im Wasserbad in einer Metalldose erhitzen. Vorsichtig mit einem Holzstäbchen umrühren. Das Wasser nicht sprudelnd kochen, um ein Hochspritzen in das Wachs zu vermeiden. Dochtreste und Verunreinigungen mit einer Gabel aus dem flüssigen Wachs fischen.

Optional: Sobald das Wachs komplett geschmolzen ist, einen der möglichen Zusätze zum Färben in das geschmolzene Wachs geben und umrühren.
Falls du eine Duftkerze möchtest: Zum geschmolzenen und gegebenenfalls gefärbten Wachs, 2-3 Tropfen Duftöl hinzugeben. 

Das heiße, flüssige Wachs zügig aber vorsichtig in das vorbereitete Glas eingießen und anschließend fest werden lassen. Da sich das Wachs je nach Sorte unterschiedlich stark zusammenzieht zwischendurch etwas Kerzenwachs nachgießen, bevor die erste Wachsschicht getrocknet ist. So entsteht kein Krater.

Deine selbstgemachte Kerze ist nach 24 Stunden durchgehärtet. Wenn das Wachs komplett getrocknet ist, kannst du die Wäscheklammer lösen. Den Docht mit einer Schere auf 1 cm kürzen.