Einfach
20' Minuten

Zutaten:

1,4 kgÄpfel

pro 570 ml Saft:
350 gZucker
115 gflüssiger Honig
1Zimtstange
3Nelken
1 Stk.Ingwer (klein)

Tipp:

Apfelhonig kann man unter griechischen Joghurt, Frischkäse oder Schlagobers rühren oder zu Pfannkuchen oder Waffeln essen.

Zubereitung:

Mit Äpfel und Gewürzen wird normaler Honig zum köstlichesten Brotaufstrich.

Zuerst die Äpfel samt Schale und Kerngehäuse in kleine Stücke hacken und mit 850 ml Wasser in einen Topf geben. Alles 20-30 Minuten kochen, bis die Äpfel weich sind. Das entstandene Apfelmus in einen Saftbeutel geben und den Saft in einem kühlen Raum 8-10 Stunden in eine Schüssel tropfen lassen.

 

Den Apfelsaft abmessen und in einen Topf gießen. Auf je 570 ml Saft 350 g Zucker und 115 ml Honig sowie 1 Zimtstange, 3 Nelken und 1 Stück Ingwer (eingebunden in ein Musselinsäckchen) geben. Die Mischung  vorsichtig erhitzen und des Öfteren umrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Temperatur erhöhen und den Topfinhalt ungefähr 4 Minuten sprudelnd kochen lassen, bis der Gelierpunkt erreicht ist.

 

Den Topf von der Ofenplatte entfernen, entstandenen Schaum abschöpfen und das Gewürzsäckchen entfernen. Anschließend kann der Apfelhonig in vorbereitete Gläser gefüllt werden, diese dann fest verschließen und kühl lagern.